Atemtherapie


... erleichtert die Atmung, lindert Schmerzen und wird zur Erhaltung und Wieder­her­stellung der Atemfunktion eingesetzt.

Ziel ist ein möglichst selbstständiger Patient, der Symptomen wie Atemnot, zähem Schleim und quälendem Husten nicht hilflos ausgeliefert ist, sondern der seinen Krank­heitsverlauf in gewissem Rahmen mit erlernten Selbsthilfetechniken positiv beeinflussen kann.

Passive Techniken fördern die Atemtiefe und die Schleimlösung und entlasten und ent­spannen die Atem-, wie auch die Atem­hilfs­muskulatur.

Durch Atemtherapie erfahren Sie


  • Schmerzlinderung
  • Erleichterung der Atmung
  • Selbsthilfetechniken für den Alltag

Anwendungsgebiete


  • Asthma
  • Mukoviszidose
  • Bronchitis
  • COPD (chronisch obstruktive Lungen­erkrankungen,
  • Lungenemphysem/chronisch obstruktive - Bronchitis)
  • Bronchiektasie
  • Lungenfibrose
  • Lungenentzündung
  • vor und nach Lungen­trans­plantation und Lungen­operation

Abrechnungshinweis


KGA = Krankengymnastik Atemtherapie ist eine verordnungsfähige Leistung.
Durchschnittliche Behandlungszeit laut GKV*-Vertrag: 20 Minuten
(Inkl. der erforderlichen Dokumentation und Nachbereitung der Behandlung)

Wir investieren mehr Zeit in die Behandlung unserer Patienten, als dieser Richtwert vorgibt.


* GKV = Gesetzliche Krankenversicherung

Sie wollen gleich einen Termin oder haben noch Fragen?